Rolf Haufs - Das Land hat sich gemacht

Man gewöhnt sich wohl nur allzu leicht an das, was ist. z.B. daran, dass auch noch der hinterletzte Lebensbereich von marktwirtschaftlicher Ideologie durchdrungen wird. Die Rolle des Dichters kann es sein, einen Schritt zurückzutreten und zu benennen was ist. Der Lyriker Rolf Haufs tut genau das mit den folgenden Zeilen.