Volker von Törne - Auf dem Boden des Grundgesetzes

Die Welt ist befriedet in unseren Breitengraden und dennoch wächst das Unbehagen. Diffus nur macht es sich breit. Für den Lyriker Volker von Törne aber ist es dennoch und durchaus zu fassen.