Werner Bergengruen - Leben eines Mannes

"Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es", sagte einst der Schriftsteller Erich Kästner. Und er wusste genau wovon er sprach. Wohlfeil nämlich sind die guten Vorsätze, die guten Taten hingegen umso anstrengender. Diese Gedanken scheinen auch den Lyriker Werner Bergengrün umgetrieben zu haben, beim Verfassen der folgenden Zeilen.