Werner Lutz: Plötzlich verzweigt

In der Kürze liegt bekanntlich die Würze. So etwa in folgendem Gedicht von Werner Lutz, das der Tragik eines Abschieds adäquat Ausdruck verleiht. Es liest Charles Brauer.