Wolf Biermann: Ermutigung

Sein Vater wurde in Auschwitz ermordet, Sohn Wolf ging 1953 in die DDR und schrieb dort Texte und Lieder, die er als konstruktive Kritik am Staat und solidarische Einmischung verstand.