Krank geschrieben

Video «Mad Men - (Staffel 4, 12 / 13) Krank geschrieben» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

In der Meinung, die Firma zu retten, wagt Don einen Coup gegen die Tabakindustrie, doch seine Aktion kommt bei seinen Partnern äusserst schlecht an. Derweil fällt Betty eine längst fällige Entscheidung, nachdem sie ihre Tochter mit einem Nachbarsjungen erwischt hat.

Die Agentur Sterling Cooper Draper Pryce gerät immer weiter in die Krise. Die Partner versuchen mit allen Mitteln, die bevorstehende Pleite abzuwenden, doch als auch ein Vertrag mit der Ketchup-Firma Heinz nicht zustande kommt, sieht die Zukunft von SCDP düster aus.

Obwohl der Marktforscher Atherton der Firma rät, sich auf die Tabakindustrie zu konzentrieren, denkt sich Don einen Schlag gegen genau diese aus: Er verfasst ein Manifest, in dem er über die Tabakindustrie herzieht, und lässt es als ganzseitige Annonce in der New York Times drucken. Seine Partner sind schockiert, doch einige der Mitarbeiter, darunter Peggy und Dons Sekretärin Megan, sind der Meinung, dass Don damit die Firma retten wird.

Betty hat derweil ganz andere Sorgen. Sie entdeckt, dass Sally sich heimlich mit Glen trifft, der Junge, der sich ihr selber einmal auf unziemliche Art und Weise genähert hat. Sie beschliesst, endlich aus Dons Haus auszuziehen.