Chrysantheme und Schwert

Staffel 4

Als SCDP Honda als Kunden gewinnen will, läuten beim Weltkriegsveteranen Roger die Alarmglocken. Doch seine Kollegen lassen sich nicht beirren und kämpfen hart um den Account. Derweil müssen sich Betty und Don um ihre Tochter Sorgen machen.

Don hat die Kinder zu Besuch und überlässt sie einem Babysitter. Die zehnjährige Sally schneidet sich bei dieser Gelegenheit die Haare, was zu einem Streit zwischen Don und Betty führt. Als Sally kurz darauf bei einer Freundin zu Hause masturbiert, ist Betty fest entschlossen, ihre Tochter zu einer Psychiaterin zu schicken. Don ist skeptisch, stimmt aber zu. Bei der Psychiaterin Edna schüttet auch Betty ihr Herz aus.
Derweil bemüht sich Dons Firma SCDP um Honda als Kunden, was Roger zunächst vehement bekämpft, da er im Zweiten Weltkrieg in Japan stationiert war und Japaner abgrundtief hasst. Alle anderen versuchen verzweifelt, etwas über die japanischen Geschäftsgepflogenheiten und Kultur zu lernen, und Don weist an, das Buch «Chrysantheme und Schwert» zu lesen. Honda wird von mehreren Agenturen umworben und hat Regeln für die Präsentation aufgestellt. Einer der Konkurrenten ist Ted Chaough von CG&C, den Don mit einer ganz gerissenen List austricksen will.