Ablösungs- und Wandlungsprozesse

Die Zeichen stehen auf Neubeginn. Bevor wir loslegen können, müssen wir aber Grundsatzentscheidungen fällen. Die Sterne fordern klare Bekenntnisse: nicht nur Lippenbekenntnisse, sondern konkrete Taten.

Loslassen macht frei, ist aber alles andere als einfach. Wir müssen uns jetzt von Dingen oder Menschen lösen, die uns nicht mehr entsprechen oder die wir nicht mehr halten können. Uns neu zu orientieren bedeutet auch, dass wir die Komfortzone verlassen.

Zum Glück unterstützen uns die Sterne tatkräftig dabei. Wir haben jetzt einen direkten Draht zu unseren Gefühlen, sind gleichzeitig klar im Kopf und können unsere Energien bündeln. Unsere Entscheidungen haben deshalb nachhaltige Wirkung. Vorerst läuft es aber noch zäh.

Am Mittwoch trifft die Sonne auf Saturn, den Planeten der Hindernisse. Das ist sozusagen die letzte Prüfung, ob wir es auch wirklich ernst meinen; ob wir beim ersten Widerstand einknicken oder daran wachsen. Richtig durchstarten können wir auch nicht, weil Merkur noch bis am Sonntag rückwärts läuft. Wir müssen deshalb weiterhin mit Verzögerungen rechnen, und vielleicht müssen wir auch noch eine alte Geschichte abschliessen.

Berufliche Neuorientierung

Die Sterne stärken unsere Willens- und Entscheidungskraft. Wir handeln jetzt nicht impulsiv, sondern erst nach reiflicher Überlegung, denn Sicherheit ist uns sehr wichtig. Deshalb können wir nun langfristig planen. Mut brauchen wir aber trotzdem, denn es könnte ein grösserer Schritt anstehen, vielleicht in eine ganz neue Richtung. Entscheidungen werden aber auch eingefordert. Will heissen: Am Arbeitsplatz könnten die Zuständigkeiten neu definiert werden, im ungünstigen Fall erwarten uns auch Sparmassnahmen im Zusammenhang mit Restrukturierungen. Überraschen dürften in dieser Woche freiwillige Abgänge von Menschen, die sich ganz neue Ziele setzen. Ansonsten funktioniert die Welt unter der Regie des strengen Saturn aber nach klaren Regeln. Will heissen: Wer einen guten Job gemacht hat, wird für seine Anstrengungen belohnt, und wer Fehler gemacht hat, zur Rechenschaft gezogen.

Verbindlichkeit in der Liebe

In der Liebe suchen wir jetzt nach sicheren Werten. Wir haben keine Lust auf schnelle, oberflächliche Abenteuer, sondern sehnen uns nach einer tiefen und langfristigen Beziehung. Der Qualitätsanspruch ist hoch, was heisst: Wenn es in einer Beziehung nicht wirklich stimmt, sind wir lieber allein. So weit muss es aber nicht kommen. Wir sind nämlich durchaus bereit, an einer Beziehung zu arbeiten. Und mit der Kommunikation klappt es auch je länger je besser, am Freitag und Samstag sogar hervorragend.

Gute Nachrichten für Steinböcke

Die Liebesgöttin Venus wechselt am Dienstag in den Steinbock, wo sie aussergewöhnlich lange verweilen wird, nämlich bis am 5. März 2014. Damit fällt den Steinböcken, die sich ja immer besonders anstrengen, alles etwas leichter. Was Liebe und Erotik betrifft, ist ihre Anziehungskraft, aber auch ihre Genussfähigkeit in der nächsten Zeit deutlich gesteigert. Single-Steinböcke leben also bald nicht mehr so asketisch bzw. nicht mehr allein.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile, Redaktion: Monica Kissling alias Madame Etoile