Dank der Sterne mit wichtigen Erkenntnissen ins neue Jahr

Zum Wochenauftakt beschenken uns die Sterne mit wichtigen Erkenntnissen. Die derzeitige Konstellation kann zu «Aha-Erlebnissen» führen, ermahnt uns im Beruf zu Geduld und Gründlichkeit. In der Liebe fehlt indes die Leidenschaft etwas.

Merkur trifft heute auf seiner rückläufigen Wanderung durch den Steinbock auf die Sonne, und morgen auf die Venus. Dies ist eine vielversprechende Konstellation, die uns spontane Einsichten, also richtige «Aha-Erlebnisse» bringen kann. Vielleicht stossen wir per Zufall auf etwas, was wir schon lange gesucht haben, oder wir treffen überraschend jemanden, der uns genau die richtige Information gibt.

Das Motto im Beruf lautet: «Langsam, aber sicher - und vor allem gründlich!» Schnellschüsse sind nicht möglich, und es ist auch nicht die richtige Zeit, um ganz neue Projekte zu starten. Vielmehr geht es darum, dass wir laufende Projekte überdenken und Strategieanpassungen vornehmen.

Die Liebessterne bringen uns in dieser Woche zwar keine überbordende Leidenschaft, dafür aber die Möglichkeit, konstruktive Gespräche zu führen. Die Venus, Göttin der Lust und der Liebe, wandert durch den Steinbock. Das ist ein Sternzeichen, das sich von der Vernunft leiten lässt und an pragmatischen Lösungen interessiert ist. Deshalb bauen wir jetzt keine Luftschlösser, sondern halten uns an das, was konkret möglich ist.