Der Bär ist los

Die hyperaktiven und zukunftsgerichteten Sterne beflügeln alle, die mit Begeisterung und überschäumendem Tatendrang unterwegs sind. Wer sich hingegen ruhige Momente und Zeit zur Besinnung wünscht, muss sich diese aktiv erkämpfen.

Monica Kissling alias Madame Etoile

Die Sterne geben seit einigen Tagen mächtig Gas. Wir können aber nicht ständig auf der Überholspur unterwegs sein, sondern sollten zwischendurch auch einmal anhalten und prüfen, ob die Richtung überhaupt stimmt. Mit der Unterstützung von Jupiter, dem Planeten der Sinnfindung, können wir jetzt herausfinden, was für uns wirklich wichtig ist.

 

Neue Ziele anpeilen

Im Beruf brauchen wir jetzt Ziele, mit denen wir uns voll identifizieren können. Wenn wir von einer Sache überzeugt sind, sind wir hoch motiviert. Stehen wir jedoch nicht hinter einem Projekt, haben wir ein Problem. Unter den temperamentvollen Sternen können wir nämlich nicht einfach etwas abnicken. Für das, was uns am Herzen liegt, kämpfen wir nun leidenschaftlich. In der ersten Wochenhälfte sehen wir die Dinge allerdings sehr subjektiv und kommunizieren emotional. Das kann im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten zu überhitzten Debatten führen. Weil wir so sehr vom eigenen Standpunkt eingenommen sind, fehlt uns die Offenheit für andere Meinungen. In der zweiten Wochenhälfte sind wir einsichtiger und ausgewogener. Die Sterne bieten dann auch optimale Voraussetzungen für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche.

 

Einen ruhigen Pol brauchen

In der Liebesbeziehung suchen wir einen Ruhepol. Anregende Gespräche am knisternden Kaminfeuer und romantische Kuschelstunden sind in diesen intensiven Zeiten genau das Richtige. Aufregung gibt es schliesslich im Alltag schon genug! Am Mittwochabend wechselt die Liebesgöttin Venus ins Erdzeichen Steinbock, wo sie bis Anfang Januar verweilen wird. So können wir uns bald erden, und wir spüren immer besser, was wir zu unserem Glück brauchen. Loyalität und Verbindlichkeit in einer Beziehung sind uns jetzt sehr wichtig. In diesen bewegten Zeiten brauchen wir privat Sicherheit, und wir sind auch bereit, einiges in die Beziehung zu investieren.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile, Redaktion: Monica Kissling alias Madame Etoile