Es ist Zeit zum Innehalten

Madame Etoile rät zur Besinnung. Insichgehen und Meditieren ist angesagt.

Die Lotusblüte ist ein Symbol für Ruhe und Meditation.
Bildlegende: Die Lotusblüte ist ein Symbol für Ruhe und Meditation. Colourbox

Ueber den Sinn des Lebens nachdenken

Die Sterne bringen in dieser Woche grössere Stimmungsschwankungen. Jupiter, der Planet der grossen Hoffnungen, und sein Gegenspieler Saturn, der Pessimist unter den Planeten, machen sich gleichzeitig am Himmel stark und kämpfen um Einfluss. Weil Jupiter jedoch geschwächt ist, dürfte Saturn als Gewinner aus dem Duell hervorgehen und uns einen melancholischen Gemütszustand bescheren. Damit dieser Zustand Sinn macht, nehmen wir ihn am besten zum Anlass für eine Besinnung und nutzen die Gelegenheit, wieder einmal vertieft darüber nachzudenken, was uns im Leben wirklich wichtig ist. Wer im Moment nicht so glücklich ist, sollte seine Unzufriedenheit nicht mit Ablenkung überspielen, sondern sich überlegen, wo eine Neuorientierung nötig ist. 

Zielsetzungen anpassen

Im Beruf ist es Zeit, die Weichen für die Zukunft neu zu stellen. Mitte Woche können wir Bilanz ziehen. In dieser Woche entscheidet sich vieles: Im positiven Fall entscheiden wir selber; im ungünstigeren Fall wird für uns entschieden. Bis am Mittwoch zeigt sich, welche Projekte konkrete Erfolgschancen haben und welche wir ad acta legen müssen. Es kann sogar zu einem richtigen «Grounding» kommen. Es ist leider möglich, dass Pläne durchkreuzt und Hoffnungen enttäuscht werden, sodass sich nicht nur unsere Stimmungslage, sondern auch unsere Zukunftsperspektiven verändern. Umgekehrt können sich aber in scheinbar verfahrenen Situationen plötzlich Silberstreifen am Horizont abzeichnen, sodass wir neues Vertrauen schöpfen. So oder so: Die Sterne versprechen wichtige Einsichten, und wenn wir diese einmal haben, können wieder besser disponieren.

Füreinander da sein

In der Liebe lohnt sich eine Standortbestimmung. Wenn wir «am gleichen Strick ziehen» bzw. in die gleiche Richtung unterwegs sind, erleben wir nun eine innige Zeit. Das Liebesglück hängt jetzt in erster Linie von unseren Erwartungen ab. Wer sich in einer Partnerschaft einfach nur Glück ohne Probleme und Tiefen erhofft, wird enttäuscht. Nur, wer realististisch ist und ausserdem bereit, auch schwierige Phasen mit dem Partner durchzustehen, findet sein Glück. Die Sterne machen nämlich klar, dass nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Weder kann der Partner all unseren Wünschen gerecht werden noch sind wir selber perfekt. Seien wir also nachsichtig, und setzen wir uns nicht mit Ansprüchen unter Druck. Wichtig ist, dass wir füreinander da sind - in guten wie in schlechten Zeiten.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile