Höhenflüge und Abstürze

Die Sterne beflügeln in dieser Woche unsere Wunschkraft und unsere Phantasie. Das ist schön für Künstler, Poeten und Dramatiker wie auch für Verliebte oder spiri-tuell Suchende.

Für alle, die im Alltag funktionieren müssen, stellen sich jedoch grössere Herausforderungen. Bereits der heutige Tag bringt das volle Programm: Es ist Vollmond, und zwar einer der intensiven Sorte, denn er steht im Spannungsfeld von Jupiter, dem Planet der Uebertreibungen.

So können Ereignisse jetzt einen richtigen «Hype» auslösen. Wir steigern uns schnell in etwas hinein und können womöglich nicht mehr klar denken. In der ersten Wochenhälfte gibt es sehr sensible und gleichzeitig recht impulsiv-aggressive Konstellationen. Das ist ein schwieriger Mix.

Die hochgradige Empfindlichkeit ermöglicht im positiven Fall sehr berührende Momente, in denen wir uns anderen Menschen sehr nahe und verbunden fühlen. Es kann aber auch sein, dass uns etwas dermassen ärgert, dass wir jemandem zu nahe treten und verletzend sind. In der zweiten Wochenhälfte entspannt sich die Lage.

Das Programm umstellen
Merkur läuft jetzt rückwärts und bringt unser Programm durcheinander. Es gibt vermehrt Terminverschiebungen und Absagen, aber auch technische und organisatorische Pannen. Dass wir unsere Pläne laufend anpassen müssen, ist das eine. Dass oft auch völlig unklar ist, wie es weitergeht, ist das andere.

Da hilft alles Drängen nichts - im Gegenteil: Wenn wir Druck machen, drohen Konflikte oder Fehlentscheidungen. Bevor wir handeln können, müssen wir wir klare Verhältnisse schaffen. Aber da beissen wir unter den konfusen Sternen auf Granit. Die Kommunikation ist zurzeit schwierig, sehr schwierig sogar! Was wir jetzt brauchen, sind Geduld und Gelassenheit und vor allem die Bereitschaft zum Zuhören. Vielleicht brauchen wir aber auch ein Timeout, wenn alles zuviel wird.

Auf Wolke Sieben
Der Traum der grossen romantischen Liebe lebt in dieser Woche so richtig auf. Die Venus wechselt heute Nacht vom coolen Wassermann ins hingebungsvollen Sternzeichen Fische: Da können wir gar nicht anders, als unser Herz ganz weit zu öffnen.

Unsere Liebessehnsucht ist so gross, dass wir trotz winterlicher Kälte nur so dahinschmelzen. Es ist ein bisschen kitschig, und vielleicht zu schön, um wahr zu sein doch für die Liebe tun wir jetzt fast alles. Der Verstand macht Pause, und das ist gut so - solange wir nicht gleich unser ganzes Vermögen verschenken. Es ist eine ideale Zeit für Verliebte und alle, die es werden wollen. Tauchen wir also in eine andere Welt ein und lassen wir uns verführen!

Monica Kissling alias Madame Etoile