In Ruhe nachdenken

Schnelle Entscheidungen sind unter den wechselhaften Sternen eher kontraproduktiv. Es lohnt sich, auf das Bauchgefühl zu achten.

Das Motto der Woche: In der Ruhe liegt die Kraft.
Bildlegende: Keystone

Merkur verlangsamt und wird am Samstag rückläufig. Das heisst zunächst einmal, dass wir uns Zeit lassen dürfen. Zeit, um anstehende Aufgaben ohne Druck zu erledigen, aber auch Zeit zum Geniessen und vor allem Zeit, über wichtige Fragen in Ruhe nachzudenken.

Wer eine Entscheidung fällen will, findet unter den wechselhaften Sternen nicht so leicht Klarheit. Im Gegenteil: Die Dinge können sich bald wieder wenden. Entweder, weil andere Menschen auf uns zukommen bzw. zu uns zurückkommen oder weil sich unsere Gefühle und Bedürfnisse verändern. Nehmen wir uns also Bedenkzeit und lassen wir uns zu nichts drängen!

Wertschätzung am Arbeitsplatz
Die Woche beginnen wir am besten damit, dass wir unseren Kollegen und vielleicht auch dem Chef sagen, was wir an ihnen schätzen oder ihnen für ihre Unterstützung danken. Anerkennung, Lob und Dank kosten schliesslich nichts, und es sind genau die Dinge, die wir jetzt auch selber brauchen: für unsere Motivation und für unser Selbstwertgefühl.

Probleme entstehen dort, wo wir den Eindruck haben, dass wir zu kurz kommen, zu wenig wertgeschätzt oder sogar übergangen werden. Die emotionalen Kommunikationssterne machen es uns leider nicht ganz einfach, Defizite auf eine gute Art anzusprechen. Deshalb gilt: Zuerst einmal in Ruhe überlegen, wie wir unsere Anliegen am besten vorbringen wollen.

Leidenschaftlich lieben und streiten
Die Liebessterne zeigen sich von der romantischen und sanftmütigen Seite. Die Sehnsucht nach Nähe und Harmonie ist so gross, dass wir unserem Schatz jeden Wunsch von den Augen ablesen. Und weil wir auch sehr fantasievoll sind, beherrschen wir die Kunst der Verführung meisterhaft. Wir sind jetzt sehr lustbetont unterwegs.

Im Lauf der Woche werden wir aber auch immer fordernder, ja schon fast unersättlich. Wir haben hohe Ansprüche in Bezug auf die Sexualität, aber auch, was Verbindlichkeit und Exklusivität betrifft. Wir wollen unseren Schatz nicht entbehren und auf gar keinen Fall teilen. Wenn wir Rivalen wittern, was schnell passieren kann, reagieren wir sehr heftig. Wir setzen jetzt alles daran, unseren Schatz an uns zu binden.

Die beiden stärksten Waffen sind Geld und Sex. Beides kann als Druckmittel funktionieren, führt aber auch zu Machtkonflikten. Je näher das Pfingstwochenende rückt, desto leidenschaftlicher wird geliebt und gestritten! Und falls wir uns in der Hitze des Gefechts trennen, merken wir bald, dass wir doch nicht ohne einander sein können.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile