Verworrene Lage, unsichere Zukunft

Eine der spannendsten Wochen des Jahres 2015 steht bevor. Alles ist in Bewegung: im besten Fall im Fluss, im schwierigeren Fall in Aufruhr und im Totalumbruch. Es könnten sich nun Schritte in eine völlig neue Richtung aufdrängen.

Monica Kissling alias Madame Etoile.
Bildlegende: Monica Kissling alias Madame Etoile.

In solch unberechenbaren Zeiten müssen wir bereit sein, ein Experiment zu wagen. Unsere Einstellung ist jetzt entscheidend. Beurteilen wir Veränderungen negativ und haben wir vor allem Angst, blockieren wir uns selber. Sind wir hingegen zuversichtlich und neugierig, können wir interessante Möglichkeiten entdecken und verborgene Potenziale entwickeln.

Die grösste Herausforderung dürfte dabei die Unsicherheit sein: Es gibt plötzlich sehr viele offene Fragen, und wir wissen nicht, wie es weitergeht. In diesem Fall hilft es, wenn wir in uns gehen. In der Ruhe spüren wir instinktiv, was zu tun ist.

Zeit für Reformen
Im Beruf gibt es nun absolut keine Planungssicherheit. Das soll uns aber nicht daran hindern, Entscheidungen zu fällen. Im Gegenteil: In diesen turbulenten Umbruchszeiten können wir auf keinen Fall untätig bleiben. Wir müssen jetzt wichtige Weichenstellungen vornehmen. Auch wenn wir nicht im klassischen Sinn und schon gar nicht längerfristig planen können, können wir doch die Voraussetzungen schaffen, damit Neues entstehen kann. Das bedeutet auch: Projekte, die nicht funktionieren, abbrechen.

Die Konsequenzen ziehen, Verantwortung übernehmen und aus Fehlern lernen. Unter Umständen müssen wir auch den Mut haben, mit einer Sache nochmals ganz von vorn zu beginnen. Der Neumond, der am Freitag mit dem Frühlingsanfang stattfindet, bietet dazu die besten Voraussetzungen. Mut und vor allem Vertrauen brauchen auch alle, die von den Ereignissen überrumpelt werden und vorübergehend ratlos sind.

Liebeslust und Sinnesfreuden
In der Liebe läuft es entspannter und vor allem lustvoller. Die Venus wechselt am Dienstagmittag ins genussorientierte Sternzeichen Stier, wo sie besondere Sinnesfreuden verspricht. Freuen dürfen sich vor allem Stiere, die jetzt grosszügig mit Zuwendung verwöhnt werden. Aber auch die anderen Sternzeichen dürfen mehr Ruhe und Harmonie erwarten. Die Liebessterne zeigen sich in nächster Zeit von der fürsorglichen und verbindlichen Seite. Will heissen: Wir finden Halt und Sicherheit bei unserem Partner.

Die Liebesbeziehung ist wie eine Insel, wo wir in stürmischen Zeiten auftanken können. Es gibt allerdings eine kritische Konstellation, die auch das Privatleben tangieren kann. Sie kommt vom Kommunikationsplaneten Merkur, der die Gefahr von Missverständnissen birgt. So glauben wir vielleicht etwas zu spüren oder zu wissen, doch wir könnten uns täuschen. Nachfragen lohnt sich deshalb. Klarheit stellt sich trotzdem nicht zwingend ein. Zwischen dem, was der Partner sagt und der eigenen Wahrnehmung kann es nämlich grössere Diskrepanzen geben.

Worüber soll Madame Etoile nächste Woche sprechen?
Schickt eure Anregungen jetzt aufs SRF3-App!

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile