Viel Idealismus und Lebensfreude

Die Sterne zeigen sich in dieser Woche von der spontanen, lockeren und lustbetonten Seite. Im Alltag und in der Liebe läuft es unkompliziert, und weil wir so kreativ sind, entstehen zukunftsweisende Ideen.

Monica Kissling alias Madame Etoile

Im Zeichen des idealistischen und dynamischen Schützen sind wir sehr inspiriert. Dass unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, begünstigt jedoch auch Wunschdenken und Projektionen. Wir sollten deshalb gut prüfen, ob unsere Ideen realisierbar sind und nachfragen, ob unser Gegenüber von den gleichen Voraussetzungen ausgeht wie wir.

Angesichts der herrschenden Lockerheit sollten wir uns auch bewusst sein, wem wir was erzählen. Dass wir jetzt so frei von der Leber plaudern, ist unterhaltend, aber nicht immer sinnvoll, vor allem dann nicht, wenn Diskretion angezeigt wäre. Alles in allem verbreiten die gesprächigen Sterne aber viel gute Laune. Bei Vollmond im kontaktfreudigen Sternzeichen Zwillinge kann am Samstag gleich noch die grosse Party steigen, und Single-Börsen laufen auf Hochtouren.

Das Liebesglück finden
Einsame Herzen können in dieser Woche fündig werden. Die Venus hat ein Date mit dem Glücksplaneten Jupiter: Da sollten wir nicht zögern und dem Glück auf die Sprünge helfen. So leicht wie jetzt machen es uns die Sterne nur ganz selten! Sie stimulieren unsere Abenteuerlust und fördern die Spontaneität. So können auch schüchterne Zeitgenossen über ihren Schatten springen.

Weil wir so fantasievoll sind, fallen uns im richtigen Moment die richtigen Worte ein, und wir verteilen auch sehr grosszügig Komplimente. So erobern wir das Herz unseres Liebsten im Flug. Natürlich profitieren auch bestehende Paare von diesen erfrischenden kosmischen Impulsen. Sie können den Alltagstrott überlisten, indem sie möglichst wenig planen und stattdessen nach dem Lustprinzip entscheiden.

Eins nach dem anderen erledigen
Bei der Arbeit lässt die Konzentration in der ersten Wochenhälfte noch zu wünschen übrig. Unsere Fantasie ist einfach zu aktiv, und so haben wir den Kopf oft nicht bei der Sache. Weil wir gleichzeitig auf dem schnellsten Weg vorwärts kommen wollen, passieren auch schnell Flüchtigkeitsfehler. Energie und Motivation stehen uns im Zeichen des feurigen Schützen natürlich im Übermass zur Verfügung.

Auch geistig sind wir hyperaktiv: Wir produzieren ständig neue Ideen und würden am liebsten sofort loslegen. Leider geht aber nicht alles gleichzeitig. Passen wir also auf, dass wir uns im Schwung der Begeisterung nicht verzetteln. Der Sternentipp für die Arbeit heisst: Nichts überstürzen; immer zuerst Prioritäten setzen.

Autor/in: Monica Kissling alias Madame Etoile