Face the Nation

Staffel 1, Folge 18

Video «Face the Nation» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Obwohl Elizabeth genauso weiterarbeitet wie vor ihrer Reise nach Teheran, wird sie von Flashbacks an den Mordanschlag verfolgt. Sie soll in der Fernsehsendung «Face the Nation» der Nation erklären, was im Iran geschehen ist. Doch ihr Team fragt sich, ob Elizabeth dazu imstande ist.

Elizabeth ist von ihrer Erfahrung in Teheran traumatisiert. Doch der Alltag im Aussenministerium geht weiter. Zudem will das amerikanische Volk wissen, was genau geschehen ist. Elizabeth wird zur Fernsehsendung «Face the Nation» eingeladen. Während Russell Jackson dazu drängt, die Einladung anzunehmen, befürchtet Elizabeths Team, dass ihre Chefin ein Blackout haben könnte.

Die Folgen von Elizabeths traumatischem Erlebnis zeigen sich auch an anderen Orten. Sie hat Angst, dass Jason in der öffentlichen Schule zu wenig beschützt wird, und fordert für ihn Personenschutz, was Henry für komplett übertrieben hält.

Derweil muss die Aussenministerin ihren Pflichten nachkommen. Der CEO einer der grössten US-Ölfirmen fordert Hilfe des Aussenministeriums an, um in Ecuador Bohrrechte zu sichern. Doch bei dem Gebiet handelt es sich um ein angehendes Naturschutzgebiet. Wie kann die USA sich auf der einen Seite vom Öl aus dem Nahen Osten emanzipieren und anderseits den Amazonas schützen?