Kriegsspiele

Staffel 1, Folge 20

Video «Kriegsspiele» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Während Henry auf einer Russlandreise über Fundamentalismus referiert, geht in US-Gewässern ein russisches Unterseeboot verloren. Hängen die beiden Ereignisse zusammen? Stevie fällt derweil eine schwierige Entscheidung.

Henry fliegt nach Russland, um dort einen Vortrag zu halten. Zur Sicherheit gibt Elizabeth ihm ein abhörsicheres Handy mit. Als hätte sie es geahnt, erreichen sie bald schon beunruhigende Nachrichten: Im Nordpazifik fährt ein russisches U-Boot provokant nahe an die US-Grenzen in Alaska. Es geht nicht lange, und das U-Boot ist vom Radar verschwunden.

Elizabeth macht sich Sorgen um Henry, der inzwischen vom russischen Präsidenten zur Jagd eingeladen wurde. Für sie liegt auf der Hand, dass Henry zu Propagandazwecken nach Russland eingeladen wurde. Und Henry erhält auch bald den Auftrag, seiner Frau und dem Präsidenten auszurichten: keine Nato-Truppen nach Lettland!

Elizabeth muss aber auch ihren sonstigen Pflichten nachkommen. Der älteste Auslandsdienstmitarbeiter, Ezra Helsinger, wird nach 60 Dienstjahren geehrt. Zu Elizabeths Erstaunen gibt ihr der pensionierte Mitarbeiter den entscheidenden Tipp, um die Krise mit den Russen zu meistern.

Derweil postet Alison ein Foto von Harrison und Stevie und nährt damit das Gerücht, dass die beiden ein Liebespaar sind.