Dastehen wie ein Ölgötz

Steht jemand unbeteiligt, regungslos und abwesend herum, so steht er umgangssprachlich da wie ein Ölgötz. Die Herkunft des Begriffs hat mehrere Ursprünge. Die katholische Kirche scheint aber eng damit verknüpft zu sein.

Bildnis von Maria mit Jesuskind auf Arm inmitten von Heiligen. Wandmalerei in katholischer Kirche.
Bildlegende: Die Heiligen auf Wandmalereien katholischer Kirchen wurden dereinst verspottet. colourbox

Autor/in: daue, Redaktion: Yvonne Flückiger