Der Silberlöffel in der Champagnerflasche

Eine angebrochene Champagner- oder Schaumweinflasche muss man gut verschliessen, damit die Kohlensäure nicht entweicht. Am einfachsten könne man die Flasche verschliessen, indem man den Stiel eines Silberlöffels in den Flaschenhals steckt, hört man oft.

Älteres Paar auf gehobener Party prostet sich mit Champagnergläsern zu.
Bildlegende: Champagner schmeckt nur, wenn er perlt. flickr/ Benrhard Benke

Es steckt ein physikalisches Gesetz dahinter. Doch leider nützt es nicht allzu viel. Am besten verschliesst man angebrochene Schaumweinflaschen deshalb mit einem fest sitzenden Gummizapfen aus dem Haushaltwarengeschäft.

Autor/in: div, Redaktion: Christian Salzmann