Herrlicher Sternenhimmel in kalten Winternächten

Eine Winternacht im Freien, fernab vom städtischen Lichtermeer, garantiert bei gutem Wetter eine herrliche Sicht auf einen klaren Sternenhimmel. Tausende von kleinen Lichtern flimmern am Firmament. Dass man die Sterne im Winter besser sieht, hängt mit der geringeren Luftfeuchtigkeit ab.

Bildlegende: colourbox

Dies hat Samuel Burri 2003 für die Mailbox von Meteo Schweiz-Mitarbeiter Thomas Egli erfahren. Bei kühlen Temperaturen kann die Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Deshalb ist im Winter die Luftfeuchtigkeit in der Atmosphäre tiefer. Das führt dazu, dass man in dieser Jahreszeit die Sterne besser sieht.

Moderation: Franziska Haller, Redaktion: Samuel Burri