Höllisch scharfer Meerrettich

Dank seiner Schärfe ist der Meerettich ausgezeichnet vor Fressfeinden geschützt. Der Stoff, der für die höllische Schärfe verantwortlich ist, heisst Glucosinolat. Die Schärfe schützt den Meerrettich auch vor Angriffen durch Bakterien und kann auch uns Menscgen bei Infektionen helfen.

Meerrettichwurzel auf Teller, daneben Reibe und geriebener Meerrettich.
Bildlegende: Meerrettich passt besonders gut zu Fisch und Fleisch. colourbox

Autor/in: div, Redaktion: Yvonne Scherrer