Warum elektrisiert es einen im Winter mehr als im Sommer?

Da reicht man sich ganz unvoreingenommen die Hand und plötzlich «ZACK»! Ein Stromstoss durchfährt den Körper als hätte man in die Steckdose gelangt. Vor allem im Winter laden wir uns richtiggehend elektrisch auf. Dafür gibt es mehrere Gründe. 

Reicht man einem Mitmenschen die Hand, kann der Händedruck mitunter «blitzartig» einschlagen.
Bildlegende: Reicht man einem Mitmenschen die Hand, kann der Händedruck mitunter «blitzartig» einschlagen. Colourbox

Einerseits sind Kunstfaserbeläge und die Kunststoffsohlen unserer Schuhe dafür verantwortlich, dass wir manchmal «unter Strom» stehen. Im Winter kommt aber ein weiterer Faktor hinzu, wie Michael Junge vom Technorama Winterthur erklärt.

Autor/in: daue, Redaktion: Samuel Burri