Warum heisst der Alterssitz der Berner Bauern Stöckli?

Geht es um «Wohnen im Alter» werden immer wieder neue andere Wohnformen ausprobiert. Die einen funktionieren, andere weniger. Wo die ältere Generation einmal leben soll, darüber hat man sich auch in früheren Zeiten schon Gedanken gemacht.

Alte Aufnahme eines dreistöckigen Stöcklis.
Bildlegende: Ein Stöckli aus Detligen im Freilichtmuseum Ballenberg. ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv

Im Bernischen Bauernstand zogen die alten Bauern ins sogenannte Stöckli, ein kleines Haus, das extra für die ältere Generation gebaut wurde. Warum dieses kleine Haus Stöckli heisst, erklärt Simone Meier in der «Mailbox» aus dem Jahr 2012.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Simone Meier