Warum man sich etwas in die Schuhe schiebt.

Bevor man einen Fehler zugibt, schiebt man ihn lieber jemand anderem in die Schuhe. Mailbox-Redaktorin Christine Schulthess fand den Ursprung dieser Redewendung bei den Wandergesellen. Gleichzeitig entdeckte sie, dass Schuhe häufig für Redewendungen verwendet werden.

Wandergesellen auf ihrem Weg an einem Flussufer entlang.
Bildlegende: Wandergesellen schoben sich gerne mal ihre «Fehler» gegenseitig in die Schuhe. keystone

Autor/in: daue, Redaktion: Christine Schulthess