Warum sind die Appenzeller-Häuser farbig?

Die Landschaft der beiden Appenzell ist geprägt von sanften Hügeln, grünen Weiden und hübschen Holzhäusern. Dabei fällt auf, dass viele Häuser farbig angemalt sind. Weshalb dem so ist, erkärt Brigitt Flüeler in der «Mailbox» aus dem Jahr 2012.

Typische Appenzeller Häuser in einer Reihe.
Bildlegende: Typisch bei Appenzeller Häusern sind die verschiedenen Farbtöne bei der Fassade. colourbox

Die Appenzeller bemalen ihre Häuser seit gut 200 Jahren. Die Farbe sei aber nicht in erster Linie ein Wetterschutz, sagt Fredi Altherr, Denkmalpfleger des Kantons Appenzell Ausserrhoden. Hinter den farbigen Fassaden stecke eine ganz spezielle Geschichte.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Brigitt Flüeler