Wie der Schüblig zu seinem Namen kam

Es gibt zahlreiche Schüblig-Variationen in der Schweiz. Alle haben sie gemeinsam, dass es sich um eine deftige Wurstspezialität handelt. Der Name selber wird vom Stopfen hergeleitet und hängt indirekt sogar mit Munition zusammen.

Heusuppe und Bassersdorfer Schüblig.
Bildlegende: Heusuppe und Bassersdorfer Schüblig. SRF/Myriam Zumbühl

Autor/in: daue, Redaktion: Christian Schmid