Wieso haut man jemanden in die Pfanne?

Jemanden in die Pfanne zu hauen klingt etwas brutal - und das ist es auch! Die Ursprünge dieser Redewendung sind gar kriegerisch und vernichtend, wie unser Sprachexperte Christian Schmid erklärt.

Bei «Jemanden in die Pfanne hauen» denkt man bisweilen sogar an Kannibalismus.
Bildlegende: Bei «Jemanden in die Pfanne hauen» denkt man bisweilen sogar an Kannibalismus. colourbox

Autor/in: daue, Redaktion: Christian Schmid