Liebesgedicht uf Abwäge

Staffel 1, Folge 7

Video «Liebesgedicht uf Abwäge» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Erwin ist gerade mit seiner täglichen «Ration» Sport beschäftigt, als Jasmin hereinkommt und sich über Erwins sportlichen Elan wundert. Allerdings konnte er der Schachtel Praliné, die er eigentlich zu Frau Grabers Geburtstag gekauft hat, nicht widerstehen.

«Wiedergutmachung» an seinem Körper ist angesagt. Immerhin bleibt Frau Graber noch die Geburtstagskarte mit einem selbst gedichteten Vers von Erwin, die ihr Röbi in den Milchkasten gelegt hat.

Erwin hat Leo dazu überredet, Röbi ab und zu mit verantwortungsvollen Aufgaben im Selbstvertrauen etwas zu stärken. Und so wartet Leo seinerseits ungeduldig auf Röbis Rückkehr vom Kopierladen. Ihm hat Leo aufgetragen, zwölf Kopien seines selbstverfassten Liebesgedichtes zu anzufertigen, um sie an diverse Literaturzeitschriften zu versenden.

Leo sieht sich in seinen Zweifeln über Röbis Zuverlässigkeit bestätigt, als dieser mit zwei Kopien weniger zurückkehrt und auch noch das Original fehlt. Welche Schwierigkeiten sich aus all dem ergeben, konnten sich weder Erwin noch Leo in ihren kühnsten Träumen vorstellen. Für Leo bleibt in seiner Schmach nur noch eines: auswandern.