S' erschte Mal

Staffel 4, Folge 7

Video «S' erschte Mal» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als die junge und attraktive Volontärin Sylvie in der Redaktion des «Neuen Tagblatt» von Jacques Iseli rüde angemacht wird, kann Röbi nicht tatenlos zusehen. Mit seinem Einschreiten weckt er das Interesse der selbstbewussten Sylvie, das sich beim gemeinsamen Ausgehen noch verstärkt.

Röbi fühlt sich als der Grösste, bis ihm Sylvie signalisiert, dass sie sich beim nächsten Rendez-vous mehr wünscht als nur Tanzen und Reden. Röbi, der Sex nur aus Erzählungen kennt, wendet sich hilfesuchend an seine Freunde.
Frau Graber hat in einem Töpferkurs ihr Talent für diese Kunst entdeckt. Das glaubt sie zumindest und schenkt Erwin eine abgrundtief hässliche, selbstgemachte Vase. Erwin weiss nicht, was er tun soll: Seinem Drang nachgeben und das Ding wegwerfen, oder Rücksicht auf Frau Grabers Gefühle nehmen und es in der Wohnung aufstellen?