Medientalk: Medienmacht Google

Google ist mittlerweile der mächtigste Medienkonzern der Welt. Alphabet, der Mutterkonzern von Google erzielte 2017 einen Umsatz von rund 110 Milliarden Dollar. Rund eine Milliarde entfällt nach Schätzungen auf die Schweiz. Onlinewerbung ist ein lukratives Geschäft.

Screenshot von GoogleNews vom 26.04.2018
Bildlegende: Screenshot von GoogleNews vom 26.04.2018 ZVG

Das System von Google ist denkbar einfach. Man stellt nichts her - man vermittelt Bestehendes. Und schaltet dabei Werbung. Für dieses Geschäftssystem steht Google in der Kritik. Verständlich, der Schweizer Online-Werbemarkt wurde 2017 auf etwa 1.8 Milliarden Franken geschätzt - Google schöpft also mehr als die Hälfte davon ab. Gibt aber auch etwas zurück - mit der DNI, der Digital News-Initiative. Man fördert journalistische Projekte – bisher mit rund 150 Millionen Euro weltweit – rund 2 Prozent dieser Fördermittel flossen bisher auch in die Schweiz.

Welche Bedeutung hat Google für den Medienplatz Schweiz? Und warum spricht man bei Schweizer Verlagen von einem «Frenemy» - einer Mischung aus Friend und Enemy?

Wir besuchen Google Schweiz, den Schweizer Verlegerverband und die AZ-Medien, die mit ihren Projekteingaben die Google-DNI-Kommission schon mehrmals überzeugen konnten.

Weiterführende Informationen:

  • Google Digital News Initiative und die geförderten Projekte in der Schweiz.

Autor/in: Salvador Atasoy