«Meine fremde Heimat» – Armenien - kurz und bündig

In der dritten Folge geht es für die beiden Schwestern Lisa und Silvia aus Widnau (SG) zum ersten Mal in ihrem Leben ihr Heimatland Armenien. Welche Hürden die beiden zusammen meistern mussten, können Sie sich hier in dieser Kurzversion anschauen.

Video ««Meine fremde Heimat» – Armenien - kurz und bündig» abspielen

«Meine fremde Heimat» – Armenien - kurz und bündig

1:02 min, vom 3.3.2017

Lisa und Silvia, 32 und 39, sind in Widnau SG aufgewachsen. Ihre Wurzeln haben die beiden aber im Kaukasusgebiet. Für Lisa und Silvia geht es zum ersten Mal in ihr Heimatland.

Es ist eine schwierige Reise in ein armes Land, das erst vor 25 Jahren die erneute Unabhängigkeit erlangte und wirtschaftlich schlecht dasteht. Es hat sich aber einiges getan in Armenien, davon konnten sich auch die beiden Schweizerinnen überzeugen, welche sich auf dieses Abenteuer eingelassen haben.

Sendung zu diesem Artikel