Bashir Gobdon - von Mogadischu nach Zürich

Bashir Gobdon ist Schweizer und lebt in Zürich. Geboren jedoch wurde er 1970 als Somalier in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Dort verbrachte er eine glückliche Kindheit. Aber als sich der Bürgerkrieg ausbreitete, schickte ihn seine Familie ausser Landes.

 

In der Hoffnung, im Westen studieren zu können und seine Familie zu unterstützen, kam er vor rund 20 Jahren nach Europa.

 

In der Schweiz musste er schnell lernen, dass er seinen Traum zu studieren nicht verwirklichen kann. Aber er habe ein anderes «Studium» absolviert, sagt Bashir Gobdon, er sei Familienvater geworden.

 

Heute sind seine vier Kinder und seine Frau, die auch aus Somalia stammt, das Wichtigste in seinem Leben. Zudem engagiert er sich in seinem Wohnquartier Auzelg in Zürich-Schwamendingen, in der somalischen Gemeinschaft und beim alternativen Lokalradio Lora.

 

Wo er sich zuhause fühlt und weshalb er seinen Kindern gern «sein» Somalia zeigen würde, erzählt er in «Menschen und Horizonte».

 

 

Gespielte Musik

Redaktion: Regula Rutz