Der weite Weg zum Glück

Coralie Frei ist 57 Jahre alt und kam auf den Komoren zur Welt. Sie flüchtete vor ihrem Vater, später vor ihrem Ehemann und fand ihr Liebesglück bei einem Appenzeller.

Die Inselgruppe der Kormoren liegt zwischen Nordmadagaskar und Südafrika und gehörte, als Coralie Frei dort zur Welt kam, damals noch zu Frankreich. Zum Glück, denn nur so konnte sie von ihrem Vater flüchten, der im Dorf «Teufel» genannt wurde.

Coralie Frei studierte und heiratete in Frankreich, liess sich scheiden und wollte wieder flüchten. Ihr Ziel war Tahiti. Es kam anders. Sie verliebte sich in Tunesien in einen Appenzeller und lebt jetzt mit ihm in Oberegg (AI). Sie habe ihr Glück gefunden, sagt sie heute, und der lange Weg habe sich gelohnt.

Gespielte Musik

Autor/in: Beatrice Gmünder, Redaktion: Brigitt Flüeler