Gallus Bachmann: Die Klarinette öffnete ihm die Tür zur Welt

  • Sonntag, 6. Juli 2014, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. Juli 2014, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 8. Juli 2014, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Gallus Bachmann, in Arbon im Kanton Thurgau geboren, ist heute ein gefragter Musiker in Rio de Janeiro. Mit seiner Klarinette spielt er in verschiedenen Formationen des für Rio typischen Genres «Chorinho». Dieser Musik wird auch «der brasilianische Blues» genannt.

Gallus Bachmann übt Klarinette.
Bildlegende: Gallus Bachmann in seiner Wohnung in Rio de Janeiro: Der Musiker übt täglich zwei Stunden. ZVG

Im «Chorinho» fand Gallus Bachmann die Freiheit, die er in der Schweizer Ländlermusik nicht fand. Bis er dort ankam, wo er heute ist, war es eine lange Reise. Er folgte seiner Klarinette.

Nach seiner Maurer-Lehre wollte der heute 63-jährige Gallus Bachmann mit einem Freund aus Arbon drei Monate durch Südamerika reisen. Daraus wurden fast drei Jahre. Die beiden spielten auf der Strasse. Sie spielten so gut, dass sie oftmals für Anlässe engagiert wurden. So führte der eine Auftritt zum nächsten.

Gallus Bachmann wusste schnell, seine Berufung war die Musik. Da er mit einem Lehrabschluss nicht für ein Studium an einem Schweizer Konservatorium zugelassen wurde, ging er zurück nach Brasilien. Dort wollten sie ihn, er schloss das Konservatorium ab und hat heute einen Uniabschluss in der Tasche.

Gespielte Musik

Redaktion: Beatrice Gmünder