Mit 20 Jahren reif, um eine Schule zu gründen

  • Sonntag, 8. Dezember 2013, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 8. Dezember 2013, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Mit 20 Jahren schliessen viele junge Erwachsene eine Lehre ab oder beginnen mit ihrem Studium an der Universität. Die Bernerin Melanie Meichle hatte damals ganz andere Pläne. Sie sammelte fleissig Geld, um eine Schule für tibetische Flüchtlinge in Nepal aufzubauen.

Melanie Meichle vor der «Manjughoksha Academy». Mit ihrer Unterstützung konnte die Schule im Herbst 2011 ihre eigenen Unterrichtszimmer beziehen. Gegründet wurde die Schule bereits 1995.
Bildlegende: Melanie Meichle vor der «Manjughoksha Academy». Mit ihrer Unterstützung konnte die Schule im Herbst 2011 ihre eigenen Unterrichtszimmer beziehen. Gegründet wurde die Schule bereits 1995. ZVG

Gut eine Million Schweizer Franken brachte die junge Frau für den Kauf eines Grundstückes und den Gebäudeaufbau zusammen. Für ihr humanitäres Engagement erhielt sie im Jahre 2006 den Anerkennungspreis vom Schweizerischen Roten Kreuz.

Heute gehen rund 400 Schülerinnen und Schüler an die Manjughokscha Academy. Die heute 28-jährige Melanie Meichle sieht in der Sendung «Menschen und Horizonte» auf das Projekt in Asien zurück. Ausserdem erzählt sie, wie sie aufgewachsen ist und welche Ziele sie heute verfolgt.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Joëlle Beeler