Stefan Zürcher: Stuntman, Filmer im Dienste von 007

  • Sonntag, 7. Oktober 2012, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 7. Oktober 2012, 15:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 9. Oktober 2012, 21:03 Uhr, DRS 1

Eis, Schnee und Action, sind sein Leben. Bei neun James-Bond-Produktionen in 40 Jahren stand der Berner Oberländer aus Wengen «im Dienste ihrer Majestät». Bei internationalen Grossproduktionen sorgte er für Specialeffects, die Wüste oder Grönland hat er logistisch zum Filmset gemacht.

Stefan Zürcher und Pierce Brosnan - fast etwas wie Freundschaft, wie der Berner Oberländer sagt.
Bildlegende: Stefan Zürcher und Pierce Brosnan - fast etwas wie Freundschaft, wie der Berner Oberländer sagt. zVg

Der Berner Oberländer aus Wengen zog mit 19 Jahren aus, in Kanada sein Glück als Elektromechaniker und Skilehrer zu finden. Bald hatte er seines unerschrockenen Fahrstils auf den Skiern wegen erste Auftritte in Werbefilmen. Damit war die Leidenschaft für den Film geweckt.

Was ein Anruf seines Vaters auslöste

Der Zufall wollte es, dass die 007-Macher für den Bond-Film «On her On Her Majesty's Secret Service » für die Skiszenen, die in Mürren gedreht wurden, talentierte Skifahrer suchten.

Vater Zürcher rief seinen Sohn in der neuen Welt an und dieser kam zurück, und verfolgte in einer orangen Skijacke als Bösewicht auf Skiern James Bond. Es sollte eine 40 Jahre dauernde Zusammenarbeit mit der «Bond-Familie» werden.

Daneben hat Stefan Zürcher von Wengen aus bei internationalen Spielfilmproduktionen und Werbefilmen nach den richtigen Drehorten in Schnee und Eis gesucht, für Specialeffects gesorgt und hat wenn ein guter Skifahrer gefragt war schon mal selber die Kamera geführt. 

Zum Beispiel, als Bond-Darsteller Pierce Brosnan als 007 mit Skiern auf der Flucht die Piste runterbretterte in Tat und Wahrheit auf einem Schlitten von Stefan Zürcher extra gebaut und für den Zuschauer unsichtbar, gezogen wurde.

Von 007 zur tanzenden Kuh

Der bescheidene 67-jährige erinnert sich gerne an die Bond-Dreharbeiten zurück, ein Paradies an Erinnerungen habe er da. Aber der Zenit der schönen Jahre bei einer Bond-Produktion, der sei mittlerweile überschritten, sagt er.

Heute lehnt er schon mal einen Auftrag ab und mittlerweile ist ihm die Produktion von Werbefilmen lieber. So hat er beispielsweise die Milch-Kuh gecastet und zum Tanzen gebracht oder auch der neuste Werbespot, für eine internationale Automarke, der in den Alpen spielt, ist Zürchers Werk. 

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Regula Zehnder