Zwischen feiner Bühnenarbeit und zupackendem Handwerk

  • Sonntag, 16. Februar 2014, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 16. Februar 2014, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 18. Februar 2014, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Philipp Galizia (48) ist in Muri im Freiamt im Kanton Aargau aufgewachsen und zeitlebens in der Region geblieben. Als Bühnenkünstler erzählt er Geschichten aus dem Leben und macht Musik mit seinem Kontrabass. Parallel dazu baut er Trockenmauern oder pflästert Plätze für ein Gartenbauunternehmen.

Porträt Philipp Galizia
Bildlegende: Kopf- und Handwerker Philipp Galizia. SRF

Philipp Galizia pendelt so zwischen der phantasievollen Welt der Kleinbühne, wo er sich als Meister der feinen Zwischentöne zeigt, der handfesten Welt des Handwerks, wo man am Abend sieht, was man geleistet hat und auch der Welt des Hausmanns, Ehemanns und Vaters zweier Kinder. In der Sendung «Menschen und Horizonte» erzählt er, wie er zu seinen Geschichten kommt, warum er das Arbeiten mit seinen Händen als Ausgleich braucht und warum er damit in der Tradition seiner Vorväter steht.

Aus dem Leben von Philipp Galizia

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Jürg Oehninger