Zwischen Zürich und Lviv

Viele haben die Kinder von Tschernobyl und ihre furchtbaren Krankheiten vergessen - nicht so Robert Hotz. Seit Jahren renoviert der Zürcher Jesuit mit seinem Hilfswerk Spitäler und Schulen in Lemberg.

Robert Hotz ist Dozent für Russisch, Politologie und Theologie und Journalist. Die ukrainische Stadt Lviv (Lemberg) verlieh ihm das Ehrenbürgerrecht und die medizinische Fakultät der Universität Lemberg den Ehrendoktor.

Hotz weiss nicht nur, wie er in der Schweiz Geld für seine medizinischen Projekte im Westen der Ukraine organisiert. Er weiss auch, wie er diese Projekte, darunter viele für die Tschernobyl-Kinder, in einem schwierigen Umfeld am Laufen halten kann. Martin Heule hat Robert Hotz in Lemberg getroffen.

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Martin Heule