From Sweden With Love

Du kennst sie sicher auch. Tracks, welche dich schon beim ersten Mal hören in eine andere Sphäre katapultieren. Doch dann gibt es noch diese ganz seltenen Tunes. Du hörst sie zum ersten Mal und denkst nur noch WTF?

Joe Mull

Bildlegende: Joe Mull zählt zu den Top-Acts der schwedischen Techno-Szene. Official

Techno aus Stockholm hat Tradition. Schon 1993 veröffentlichte ein junger schwedischer Produzent auf dem Kultlabel Harthouse eine Reihe von EP’s, welche international Beachtung fanden. Braincell war das erste Projekt von Cari Lekebusch, welcher heute neben Adam Beyer und Eric Prydz als Aushängeschild des skandinavischen Techno zählt. Cari Lekebush gründete 1994 sein eigenes Label Hybrid und zwei Jahre später, zusammen mit seinem langjährigen Weggefährten Adam Beyer, das Label Drumcode Records. Der undergroundige und straighte Techno-Sound war eine willkommene Alternative zur Rave und Hardtrance Welle, welche in diesen Jahren Europa überflutete.

Schweden erholt sich langsam aber sich wieder vom House-Mafia-Schock

2005 sah es mit Techno aus Schweden eher düster aus. Mit der kommerziellen Electro House-Invasion der Swedish House Mafia wurde der skandinavische Techno auf eine harte Probe gestellt. Doch die Rettung kam mit Joel Mull.

Der erste WTF?-Tune des Jahres

Du kennst sie sicher auch. Tracks, welche dich schon beim ersten Mal hören in eine andere Sphäre katapultieren. Dein Host bezeichnet sie gerne als Essential Tunes. Doch dann gibt es noch diese ganz seltenen Tracks. Du hörst sie zum Beispiel im Club, hörst kurz auf mit tanzen und denkst nur noch WTF? Genau einen solchen Track veröffentlicht Joel Mull aus Stockholm Ende Januar.

Joel Mull zählt inzwischen zu den Top-Acts der schwedischen Techno-Szene. Doch es war ein langer Weg. Mull ist, wie seine Landsmänner Beyer und Lekebusch, schon seit den frühen 90ern als DJ unterwegs. Im Gegensatz zu den beiden Kollegen, ging es bei ihm ein wenig länger. 2007 veröffentlichte Joel Mull den Track «Begun The End Has». Der extrem dunkle und groovige Track schaffte es in die Playliste von Sasha. Von diesem Zeitpunkt an wurde Mull auch international bekannt. Auf «Last Night On Earth» veröffentlichte er in den letzten drei Jahren mehrere EPs und festigte seinen Status als «Artist To Watch». Ende Monat releast Joel Mull nun sein neustes Werk. Eine EP, welche dich garantiert sprachlos machen wird und dich auf der Tanzfläche umhaut. Kurz, ein richtiger WTF?-Tune. Mental X stellt dir das Teil exklusiv am Samstag vor.

Weiter präsentiert dir Mental X am Samstag brandneue und fantastische Tracks von Nick Muir, AFFKT, Rick Sanders, Dubfire, Soul Button und noch Vieles, Vieles mehr