Metropolis & Islands

Zwei Brüder aus New York in Trance, ein Ägypter zelebriert Techno, House aus Mauritus und Kultiges aus Frankfurt.

Die beiden Brüder Pete und Tom Cuppernull aus New York sind aktuell die Durchstarter der Megametropole. In nicht einmal 12 Monaten gelang dem Progressive-House-Duo der internationale Durchbruch. Nicht zuletzt dank kräftigem Support von Pete Tong und Above & Beyond. Ihr Sound klingt frisch, sehr verspielt und Meilenweit weg vom klassischen US-EDM. Wir hören rein!

Techno der Extraklasse erreicht uns seit geraumer Zeit aus dem Spanischen Alicante. Der gebürtige Ägypter Nasser Tawfik veröffentlichte alleine 2017 über 20 Tracks. Höchste Zeit also den Newcomer mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

House-Music aus Mauritius, echt jetzt? Klar! Rain Bholah ist ein weiterer Beweis dafür, das gute elektronische Clubmusik von überall aus der Welt herkommen kann. Sogar von einer kleinen Insel im indischen Ozean. Rain hat sich in den letzten Jahren eine solide Fanbase aufgebaut. Sei es als Remixer als auch als DJ. Mental X stellt dir das Talent am Freitag im Feature vor.

Jede Techno-Generation hat ihre eigenen Helden. Einer dieser Helden aus der ersten Generation war Toni Rios. 1994 veröffentlichte er seine ersten Tracks auf Sven Väths Labels Harthouse und Eye Q. Er war Resident-DJ im Frankfurter Kultclub Omen und später im Cocoon. Er beschallte die Mega-Raves Mayday, Nature One, Time Warp und unzählige mehr. Toni Rios ist ein bisschen Acid, ein bisschen Trance, ein bisschen harter Techno. Und genau diese Mixtur macht ihn und seine Sounds auch heute noch Interessant. Mental X stellt dir die neue Scheibe des Kult-DJs vor. Weiter präsentiert dir Mental X neue und exklusive Tunes von Ben Bohmer, Shelley Johannson, Kastis Torrau, Stelios Vassiloudis und noch vieles, vieles mehr!