Radiate & Aura

Sommerliches aus Helsinki von Yotto, Technoides aus Avignon von Acumen und Verspieltes aus São Paulo.

Immer wieder taucht der Name Yotto in den Playlisten der Techno und House-DJs auf. Doch wer war das gleich nochmals? Die Antwort: Otto Yliperuttula aus Helsinki. Seine Sounds klingen verspielt und irgendwie undefinierbar. Auf dem britischen House-Label Anjuna Deep, veröffentlichte der sympathische Finne in den letzten drei Jahren gleich zehn EPs. Ganz nebenbei remixte er Pop-Acts wie Coldplay und RÜFÜS. Auf Joris Voorns Label Green, überzeugte Yotto diesen Frühling mit der experimentellen «Chemicals EP». Passend zur Open Air-Saison meldet sich das Nordlicht mit seiner neuen Scheibe «Radiate/Aura» zurück. Sie klingt sommerlich, ist frei von den üblichen Genre-Definitionen und unheimlich gut produziert. Mental X stellt sie dir im Feature vor.

Die Techno-Legende Richie Hawtin bezeichnete ihn 2009 als «Best Breakthrough Producer». Kein schlechter Start für einen damals noch unbekannten DJ aus Avignon. Heute zählt Acumen zu den etablierten Soundtüftlern aus Frankreich. Mit seinem Label «Time Has Changed» und den eigenwilligen Tech-House-Releases baute sich der Franzose Antoine Garcia, eine grosse Fanbase auf. Das Label setzt häufig auf frische und noch unbekannte Künstler und fördert sie über eine lange Zeit. Acts wie Timid Boy und Collective Machine, veröffentlichten ihre ersten Tracks auf «THCR» und gehören auch heute noch zum festen Stamm des Labels. Aber auch Acumen selbst releast nach wie vor sehr erfolgreich seine Tracks. Für Get Physical, Selador und Diynamic produziert Antoine regelmässig seine Tunes. Sein neustes Werk hörst du diesen Freitag bei Mental X. Weiter präsentiert dir Mental X neue und exklusive Tunes von Andre Sobota, Sam Shure, Affkt, Roberto Traista und noch vieles, vieles mehr!