Sheffield Dualism

Remixe für Underworld, Moby, Funkagenda, Welttourneen und unzählige Auszeichnungen. D.Ramirez könnte sich schon lange zur Ruhe setzen. Aber nix da! Zu seinem 45. Geburtstag schenkt er sich (und uns) eine neue EP.

D.Ramirez

Bildlegende: D. Ramirez ist aus der Dj-Szene nicht mehr wegzudenken Official

1996 stürmte Dean Mariott mit dem Projekt «The Lisa Marie Experience» die britischen Charts. Vier weitere Top 20 Hits und Auftritte bei TOTP folgten. Gelangweilt vom Bigroom House-Sound der 90er-Jahre, entschloss er sich 2001 die Underground-Szene aufzumischen. Als D.Ramirez veröffentlichte Dean seine erste Single auf dem sheffielder Label Choo Choo. Gefördert vom Labelchef Barry Gilbey wurde D.Ramirez in England zum gefeierten DJ und Remixer. Seinen «Dark & Dirty House» zelebrierte der Brite auf sämtlichen relevanten Labels wie Hooj Choons, Junior und Mute.

Arbeiten für Underworld und Funkagenda folgten. Doch es war sein Remix für Moby, welchen ihn erneut in höhere Sphären katapultierte. Underground oder doch wieder Mainstream? Der Brite bewegt sich souverän auf beiden Ebenen. Heute ist D.Ramirez ein weltweit gefragter DJ und jettet Woche für Woche rund um den Globus. Ach ja, da war doch noch etwas mit Sheffield? D.Ramirez und sein ehemaliger Mentor Barry Gilbey haben sich nach knapp 15 Jahren wieder gefunden. Eine neue Single folgt in Kürze. Mental X stellt dir den Tausendsassa und seine neuen Sounds vor.

Und sonst noch?

Die Frühlingsgefühle sind nun endlich auch in der Elektronika spürbar. Mental X präsentiert dir brandneue, samtweiche, melodische und verspielte Sounds von Joel Mull, Guy Gerber, Dmitry Molosh, Eelke Kleijn und noch vieles, vieles mehr!