Waiting for an endless Summer

Luca Bacchetti ist ein Künstler durch und durch. Seine Biografie gleicht eher einer philosophischen Abhandlung über Kunst und den Sinn des Lebens, als dass sie eine Auflistung seines Schaffens wäre.

«Lart pour lart» – aber hier mal die Fakten:
Luca Bacchetti kommt aus der idyllischen Toskana. Inspiriert vom Trip-Hop-Sound aus Bristol begann Bacchetti sich mit elektronischer Musik zu befassen. 2006 gelang ihm mit einem Rework für Bini & Martini sein erster Clubhit. Es dauerte nicht lange, bis die damalige Minimal-Ikone Mathew Jonson auf den jungen Italiener aufmerksam wurde. Auf dem Label Wagon Repair veröffentlichte er gleich drei EPs. Auch der Amerikaner Josh Wink nahm das frische Talent unter seine Fittiche.

2012 gründete Luca Bacchetti sein eigenes Label Endless. Mit «The Space Between Us» löste sich Bacchetti nun endgültig vom unterkühlten Minimal-Techno. Seine Sounds klangen fortan warm und verspielt. Genau diese neuen Sounds machten ihn auch als Remixer interessant. Labels wie Parquet, Bedrock, Anjuna Deep und Micro Castle setzen heute auf seine Skills. Mental X stellt dir den exzentrischen Künstler und seine neuen Tracks im Feature vor.

Und sonst noch?
Ian O'Donovan aus Irland meldet sich mit einer brandneuen EP zurück. Seine Techno-Produktionen sind melodisch und stellenweise sehr jazzig angehaucht. Zu seiner Fanbase zählen inzwischen auch die ganz Grossen der Elektronika. Der schwedische Techno-Gott Adam Beyer und der französische Electro-Meister Laurent Garnier spielen die neuen O'Donovan-Tracks bereits rauf und runter. Kein Wunder! Die Tunes des Iren funktionieren perfekt in den Clubs, wie auch auf den grossen Festivals.

Weiter präsentiert dir Mental X brandneue und fantastische Tunes von Cirez D, Rustboy, Denney, John Johnson und noch vieles, vieles mehr.