Wunderkinder und Inselmusik

Was haben die Techno-Legenden James Holden, Kid Paul und der Elektronika-Shootingstar Max Cooper gemeinsam? Alle drei veröffentlichten ihre ersten Tracks noch bevor sie volljährig waren.

James Holden war 16 als er seinen Überhit «Horizon» produzierte. Der Berliner Kid Paul war gerade mal 17, als er mit Cosmic Baby die wahrscheinlich bekannteste Trance-Hymne unserer Zeit, «Cafe Del Mar», schrieb. Simon Vuarambon kommt ursprünglich aus Genf, lebt und wirkt aber in Argentinien. «Er erinnert mich sehr stark an den jungen James Holden», so Mental X. Mit gerade mal 17 veröffentlichte Simon seine erste EP und remixte ganz nebenbei den israelischen Headliner Guy Gerber.

Konstante Qualität erreicht uns seit Jahren aus Buenos Aires. Der 23-jährige Juan Deminicis zählt inzwischen zu den bekanntesten Produzenten aus Argentinien. Zurecht! Seine Tracks und Remixe bewegen sich auf einem solch hohen Niveau, dass sie selbst alteingesessene Soundtüftler wie Charlie May in den höchsten Tönen schwärmen lassen. Mental X präsentiert dir die brandneue Scheibe von Deminicis. Inselmusik kommt diese Woche aus Korfu von Petros Odin und Satoshi Fumi aus Japan. Weiter präsentiert dir Mental X brandneue Tunes von Martin Merkel, Paride Saraceni, Vamos Art, East Cafe, Digital Mess und noch vieles mehr!