Berner Oberland – Tag 5 – Cafe 3692

Finaltag in Grindelwald: Welche Beiz gewinnt im Berner Oberland und erhält zusammn mit dem Stammgast 1'000 Franken und das begehrte Gütesiegel?

Myriam und Bruno Kaufmann waren acht Jahre lang Hüttenwarte auf der Glecksteinhütte. Nun haben sie sich den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt. Der Name Cafe 3692 kommt von der Höhe des Gipfels des Wetterhorns, auf den man vom Restaurant aus einen freien Blick hat. Da der Wirt auch ein gelernter Möbelschreiner und Holzkünstler ist, hat er die gesamte Inneneinrichtung selber angefertigt. Vertreten wird die Beiz von Peter Füllemann, 68. Er führte 40 Jahre lang ein Sportgeschäft und war nebenbei Skilehrer – darum ist er in der Region und bei Freunden seit Jahren und dem Namen «Speedy» bekannt.

Beiträge