Das Wiedersehen Teil 1 von 2

Die LAP ist erfolgreich bestanden. Jetzt starten die 5 Stifte in die Arbeitswelt. Neue Aufgaben. Neue Probleme. Neue Ziele. Und: Neue 1.-Lehrjahr-Stifte.

Von der Schulbank an den Behandlungsstuhl. Die ehemalige Schülerin Albina ist im 1. Lehrjahr als Dentalassistentin. Alles ist neu: Das Umfeld, die Abläufe und die Menschen, die sie umgeben.

Noten-Frust bei Norman: er hat im Sommer seine Lehre als Bäcker-Konditor abgeschlossen. Eine 5,3 hat er für seine LAP erhalten – zu wenig, findet Norman. Er kritisiert die Prüfungsexperten und legt Rekurs ein.

Die Detailhandelsfachfrau Luanda übernimmt nach der LAP schon erste Führungsaufgaben. Sie hat einen wichtigen Auftrag vom Chef bekommen.

Tobias wagt den Neuanfang: Nach der dreijährigen Lehre als Gleisbauer hängt der «Büezer» noch ein Jahr Lehre als Strassenbauer an. Der Lehrmeister ist sehr zufrieden, doch etwas nervt ihn gewaltig: Tobias spricht zuviel.

Zu den neuen Gesichtern in «Mini Lehr und ich» gehört Philipp. Mit der Note 5.5 bei der LAP ist er einer der zwölf besten Bäckerstiften des Landes und darf an die Berufsmeisterschaften «Swiss Skills».

Neustart für Geraldine: Die 25-jährige aus Zürich kann nach einem Unfall nicht mehr als Malerin arbeiten und versucht einen Neustart als Pferdesportsattlerin.