Bar im 1960er Postauto ist «der schönste Arbeitsplatz der Welt!»

Hörer Erlend Gass aus Bern hat sich einen Traum erfüllt: Im sorgfältig restaurierten Schweizer Klassiker, einem Franz Brozincevic & Cie. (FBW) Postauto aus dem Jahr 1960, serviert er «Kurvenöl» an der Skipiste. Dass er das 160-PS-starke Ding aber zum Laufen bringt, bleibt vorerst ein Traum.

Audio «Schnaps und Kafi im Schweizer Klassiker» abspielen

Schnaps und Kafi im Schweizer Klassiker

1:25 min, aus Mini Räder - Mis Läbe vom 06.03.2015

«Wenn wir Party machen, bis der Mond aufgeht, das fägt,» ezählt Erlend Gass mit leuchtenden Augen. Moment. Partys feiern im Museumsstück? «Die Leute merken, dass viel Liebe und Herzblut in diesem Bus steckt. Sie machen Party - aber nichts kaputt.» Jeden Nachmittag im Winter öffnet der Berner seinen «Pisten-Bus» an der Talabfahrt in Grindelwald.

Nach langer Suche fand er den «FBW» beim Tramverein Bern. Das Postauto fuhr anfang 60er-Jahre in Biel. Dreckig, teilweise verschimmelt und «als Ersatzteillager für allmögliche Dinge» verkommen übernahm Erlend das Postauto und restaurierte 2 Monate lang, 7 Tage die Woche, mit Hand und Herz.

Doch etwas fehlt noch: «Den Bus zum Laufen zu bringen, das wäre mein Traum. Aber der Aufwand und die Kosten dafür sind einfach noch zu hoch.» Solange steht er - an atemberaubender Lage unter der Eiger Nordwand.

Worauf fährt ihr ab?

Worauf fährt ihr ab?

Bei «Mini Räder - Mis Läbe» zeigt ihr die verrücktesten und schönsten Gefährte der Schweiz: Ob geliebter Oldtimer, Tandem für Vier oder Baby-Buggy – Erzählt eure Geschichte!

Hier gehts zum Formular