Bergrennen im Golf 1: «Angst ist hier fehl am Platz.»

Garagist Ruedi Schmid aus Brittnau ist ein wahrer «Racing Gentleman». Mit seinem Kultauto «Lisa», einem gekonnt getunten Golf 1, steuert er im Höllentempo galant um Kurven. Angst hat er nie – dafür umso mehr Können und Respekt vor den Gegnern, dem Auto und dem Rennsport.

«Klar ärgere ich mich, momol, grad gestern wieder», erklärt Ruedi. Der 60-jährige Bergrennfahrer rast mit seiner «Lisa» quer durch die Schweiz und misst sich in der Kategorie «Interswiss» mit seinen Konkurrenten. Die Rennfahrer sind eine eingeschworene Truppe. Trotzdem juckt es Ruedi, wenn er im falschen Moment bremst oder die angepeilte Ideallinie verfehlt: «Es gibt schon solche, die ich nicht gerne vor mir auf der Rangliste sehe!»

«Mini Räder - Mis Läbe» durfte Ruedi am Bergrennen Hemberg über die Schulter gucken. Und der Brittnauer erwies sich als wahrer «Racing Gentleman»: Ein Routinier, der Speed und Motoren liebt, den Rennsport lebt und seine Gegner genau wie sein Auto respektiert.

«  Wenn ich am Berg abfliege, habe ich keine Auslaufzone. Am Berg schlägst du ein, unweigerlich. Dem muss man sich bewusst sein. »

Ruedi Schmid
Rennfahrer

Im Unterschied zu Autorennen auf dem Rundkurs, wo es ein Kiesbett und eine Auslaufzone neben der Strecke hat, gilt am Berg nur eins: «Es verträgt keine Fehler.»

Sommerpause bei «Mini Räder - Mis Läbe»

Moderator Andi Rohrer tingelt für SRF 3 durch den Schweizer Festivalsommer - in der Zwischenzeit sammeln wir gerne eure Geschichten von unterwegs. Bewerbt euch hier! «Mini Räder - Mis Läbe» kommt dann am 5. September mit brandneuen Folgen zurück.

Worauf fährt ihr ab?

Worauf fährt ihr ab?

Bei «Mini Räder - Mis Läbe» zeigt ihr die verrücktesten und schönsten Gefährte der Schweiz: Ob geliebter Oldtimer, Tandem für Vier oder Baby-Buggy – Erzählt eure Geschichte!

Hier gehts zum Formular