Motorrad Stuntrider Cedric: Der mit dem Töff tanzt

Cedric Hiltebrand aus Ermensee LU ist Motorrad-Stuntrider. Am wohlsten fühlt er sich nur auf dem Hinterrad fahrend - freihändig und im Kreis herum. Dahinter stecken jahrelanges Training und eiserner Wille.


«Diese Stunts gehören nicht auf die Strasse»

1:53 min, aus Mini Räder - Mis Läbe vom 08.01.2016

Wenn er loslegt, erinnert es einen direkt an Musikvideo-Clips. Oder an Hollywood-Filme. Cedric Hiltebrand lässt sein Motorrad, eine fast handelsübliche Honda CBR 600, tanzen und kreisen, als ob sie federleicht wäre. Es sind akrobatische Figuren, die trotz Schrittempo halsbrecherisch aussehen. Immerhin ist das Motorrad fast 200kg schwer.

Eigentlich mag Cedric den Begriff «Stunt» gar nicht: «Es geht mehr um Töffbeherrschung und Sicherheit, als um krasse Manöver.» So muss er nicht Vollgas geben, sondern die Bremsen millimetergenau beherrschen. Wenn der Stuntrider zum Beispiel bei einem «Wheelie» auf dem Hinterrad fährt, kann er durch die Hinterbremse das Motorrad im Gleichgewicht behalten. Und das sei gar nicht so schwierig: «Durch das grosse Gewicht ist das Motorrad träg. Wenn du es einmal in Position hast, bleibt es auch so.»

Der 29jährige Kanalreiniger sitzt jeden Tag auf dem Töff. Gewisse Manöver übt er mehr als ein Jahr lang. «Wenn ich etwas will, dann kann ich unendlich lange daran arbeiten, auch wenn ich zwischendurch fast verzweifle!» Sein Können zeigt er dann auf Auto- und Töff-Treffs und regelässig auf seiner facebook-Seite.