Rhönrad: Wie Pole Dance im Hamsterrad

Sie turnt kopfüber im Rad und ist topfit. Zum Abschluss der «SRF Bewegt»-Woche erzählt Cécile Meschberger, Rhönrad-Weltmeisterin von 2007, von ihrer abgefahrenen Turndisziplin.

Audio ««Jeder fährt sich mal über die Finger. Jänu!»» abspielen

«Jeder fährt sich mal über die Finger. Jänu!»

1:28 min, aus Mini Räder - Mis Läbe vom 12.06.2015

«SRF bewegt» in allen Farben und Formen - auch auf Rädern! Seit über 20 Jahren dreht die Baslerin Cécile Meschberger im Rhönrad, und sie darf zwei Weltmeistertitel (2001, 2007) ihr Eigen nennen. Heute mischt sie die klassische Turndisziplin mit Pole-Fitness. «Mich reizt in erster Linie der künstlerische Aspekt, die Akrobatik und die Kreativität,» sagt Cécile.

«  Im Rad fühle ich mich zu Hause »

Cécile Meschberger
Rhönrad-Turnerin

Ein Rhönrad besteht aus zwei Reifen, die durch sechs Sprossen verbunden sind, und wiegt zirka 50 Kilogramm. Das Rhönrad-Turnen wurde in Deutschland erfunden, wo auch heute noch die internationale Weltspitze herkommt. Cécile turnt im Rad heute in erster Linie Shows und lehrt Tanz und Akrobatik.

Hier mit ordentlich Retro-Charme etwas Action von Cécile aus dem Jahre 2007:

Fotogalerie: Das war #srfbewegt auf Rädern

Worauf fährt ihr ab?

Worauf fährt ihr ab?

Bei «Mini Räder - Mis Läbe» zeigt ihr die verrücktesten und schönsten Gefährte der Schweiz: Ob geliebter Oldtimer, Tandem für Vier oder Baby-Buggy – Erzählt eure Geschichte!

Hier gehts zum Formular